Anmelden
DE

Besser bargeldlos.

Kontaktlos-Zahlverfahren

Besser bargeldlos.

Kontaktlos-Zahlverfahren

  • Kontaktlos bezahlen mit Ihrer Sparkassen-Card und S-Kreditkarte
  • Schnell, bequem und hygienisch
  • Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe
Vorteile

Ihre Vorteile im Überblick

  • Kontaktlos bezahlen Sie bequem durch einfaches Vorhalten Ihrer Sparkassen-Card, S-Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) oder Ihres Android-Smartphones an das Bezahl­terminal – das Stecken der Karte ist nicht erforderlich
  • Kontaktlos-Zahlungen dauern weniger als eine Sekunde, das verkürzt spürbar den Bezahl­vorgang und Ihre Warte­zeit an der Kasse
  • Bei Beträgen bis 25 Euro brauchen Sie Ihre PIN nicht einzugeben²
  • Außerdem bezahlen Sie hygienischer als mit Bar­geld, da Sie Ihre Karten oder Ihr Android-Smartphone nicht aus der Hand geben

Modernes Bezahl­verfahren

Mit Ihren Karten oder Ihrem Android-Smartphone können Sie jetzt auch kontakt­los bezahlen. Die Sparkassen-Cards, S-Kreditkarten und Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) sind mit einer NFC-Schnitt­stelle ausgestattet. Ebenso die meisten Smartphones. NFC ist die Abkürzung für „Near Field Communication“ (auf Deutsch „Nahfeld-Kommunikation“). Das bezeichnet einen weltweit führenden Standard für das kontakt­lose Bezahlen.

So geht's

So einfach geht's

Sie können mit Ihren Karten oder Ihren in der App „Mobiles Bezahlen“ digitalisierten Karten kontakt­los bezahlen, wenn Sie dieses Kontaktlos-Symbol auf der Vorder­seite Ihrer Karte sehen.

Das Kontaktlos-Logo befindet sich auch auf den Karten­terminals im Handel und zeigt Ihnen, wo Sie mit Ihren Karten oder Ihrem Android-Smartphone kontaktlos bezahlen können.

Die Kontaktlos-Zahlverfahren im Überblick

girocard¹ kontaktlos

Mit girocard kontaktlos können Sie eine girocard-Zahlung an der Händler­kasse bis 25 Euro kontakt­los ohne PIN-Eingabe bezahlen². Beträge über 25 Euro bezahlen Sie kontakt­los immer mit PIN-Eingabe. girocard kontaktlos-Zahlungen werden direkt Ihrem Girokonto belastet.

girogo

girogo ist die kontakt­lose Prepaid-Bezahl­funktion auf der Sparkassen-Card, mit der Sie Einkäufe bis zu 25 Euro kontakt­los bezahlen können. Um mit girogo bezahlen zu können, müssen Sie vorher ein Guthaben (maximal 200 Euro) auf den Chip laden, zum Beispiel am Geld­automaten, in der Sparkassen-App oder im Internet unter www.girogo.de/aufladen.

Kreditkarte kontaktlos

Die Kreditkarte kontaktlos ist eine neue, zusätzliche Zahl­variante für die S-Kreditkarte und Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) der Sparkassen-Finanzgruppe. Damit können Sie Beträge bis zu 25 Euro ohne PIN kontakt­los bezahlen². Bei Beträgen über 25 Euro ist eine PIN-Eingabe erforderlich. Die Kauf­beträge, die Sie mit Ihrer Karte kontakt­los bezahlen, werden gesammelt und üblicher­weise im Rahmen der monatlichen Kreditkarten­abrechnung direkt Ihrem Giro­konto belastet.

Mobiles Bezahlen

Beim mobilen Bezahlen zahlen Sie direkt mit Ihrem Android-Smartphone am Kassen­terminal. Dafür haben Sie Ihre Sparkassen-Card oder die Karten­produkte von Mastercard digital in der App „Mobiles Bezahlen“ hinterlegt. Beim mobilen Bezahlen per Smartphone handelt es sich um eine gewöhnliche Karten­zahlung. Je nach gewählter Kartenart erfolgt die Abrechnung also direkt von Ihrem Giro- oder Ihrem Kredit­karten­konto.

Ihr nächster Schritt

Probieren Sie die Kontaktlos-Zahlverfahren Ihrer Sparkasse einfach aus. Falls Sie weitere Informationen benötigen, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Berater.

Sicherheit

Für Ihre Sicherheit

Für Kontaktlos-Zahlungen gelten die gleichen hohen und bewährten Sicherheits­standards wie für die bekannten girocard-Zahlungen. Wichtige persönliche Daten wie Ihr Name, Ihr Geburts­datum oder Ihre Adresse werden bei girocard kontaktlos-, girogo-, Kreditkarte kontaktlos-Zahlungen oder beim mobilen Bezahlen in keinem Fall übertragen.

Sie halten Ihre Sparkassen-Card, S-Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) oder Ihr Android-Smartphone zum Bezahlen im Abstand von nur wenigen Zenti­metern an das Kassen-Terminal. Versehentliches oder unbemerktes Bezahlen „im Vorbeigehen“ ist so nahezu unmöglich.

Ausführliche Informationen zum Daten­schutz bei Kontaktlos-Zahlungen mit Ihrer Karte und Ihrem Android-Smartphone finden Sie in den aktuellen Merk­blättern zum Daten­schutz.

FAQ

Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum kontakt­losen Bezahlen.

Was ist kontaktloses Bezahlen?

Zahlen Sie schnell und einfach an der Super­markt­kasse. Dank der Near Field Communication (NFC) können Sie mit Ihrer Sparkassen-Card, der S-Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) oder Ihrem Android-Smartphone kontaktlos zahlen. Halten Sie einfach die Karte oder Ihr Smartphone in kurzem Abstand ans Terminal – und ruckzuck ist der Betrag bezahlt. Ganz ohne Kleingeld­zählen und ohne PIN-Eingabe bei Beträgen bis 25 Euro². Natürlich können Sie die gewohnte Zahlung, bei der Sie Ihre Karte ins Terminal stecken, auch weiterhin nutzen.

Woran erkenne ich, ob ich mit meinen Karten kontaktlos bezahlen kann?

Sie können mit Ihrer Karte oder Ihren in der App „Mobiles Bezahlen“ digitalisierten Karten kontakt­los bezahlen, wenn Sie das folgende Kontaktlos-Symbol auf der Vorder­seite Ihrer Karte sehen.

Das Kontaktlos-Logo befindet sich auch auf den Karten­terminals im Handel und zeigt Ihnen, wo Sie mit Ihrer Karte oder Ihrem Android-Smartphone kontaktlos bezahlen können.

Das Prepaid-Kontaktlos-Verfahren girogo erkennen Sie an folgendem Logo:

Wie bezahle ich kontaktlos?

Wenn auf Ihrer Sparkassen-Card, S-Kreditkarte oder Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) das Kontaktlos-Logo abgebildet ist, brauchen Sie nichts weiter tun. Sie können Ihren nächsten Einkauf sofort kontakt­los bezahlen. Entweder mit Ihren Karten oder Ihrem Android-Smartphone mit der App „Mobiles Bezahlen“.

Falls auf Ihrer Karte noch nicht das Wellen-Symbol abgebildet ist, erhalten Sie kurz vor Ablauf von Ihrer Sparkasse eine neue Karte. Diese ist dann in jedem Fall mit der Kontaktlos-Funktion ausgestattet. Wie lange Ihre Karte noch gültig ist, sehen Sie am Datum auf der Karten­vorderseite. Wenn Sie nicht so lange warten möchten, wenden Sie sich einfach an Ihren Berater.

  • In allen Geschäften, in denen Sie das „Kontaktlos“-Wellen-Symbol an der Kasse sehen, können Sie mit Ihrer Karte oder Ihrem Android-Smartphone kontakt­los bezahlen.
  • Wenn das Kassen­terminal den fälligen Betrag anzeigt, halten Sie Ihre Karte oder Ihr Android-Smartphone im Abstand von wenigen Zenti­metern an das Akzeptanz­symbol auf dem Terminal.
  • Ein Blinken oder Piep-Ton am Terminal bestätigen die erfolgreiche Kontaktlos-Zahlung

Beträge bis 25 Euro bezahlen Sie kontaktlos übrigens noch einfacher, in der Regel nämlich ganz ohne PIN. Zur Sicherheit findet sporadisch eine Abfrage statt, dann werden Sie auch bei Kauf­summen bis 25 Euro um die Eingabe Ihrer PIN gebeten. Beträge über 25 Euro bezahlen Sie immer mit PIN-Eingabe.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie mit einer seit Juli 2017 ausgegebenen S-Kreditkarte kontakt­basiert (also mit Stecken der Karte in das Kassen-Terminal) bezahlen möchten, müssen Sie in der Regel Ihre Kreditkarten-PIN eingeben, statt zu unter­schreiben. Auch für kontakt­lose Zahlungen sollten Sie die PIN bereit­halten. Bei Verfügungen am Geld­automaten erfolgt immer die PIN-Eingabe.

Welche Beträge kann ich mit meinen Karten kontaktlos bezahlen?

Sie können mit Ihrer Karte oder Ihrem Android-Smartphone alle Beträge auch kontakt­los bezahlen, und zwar im Rahmen des Karten­limits bzw. des von Ihrer Sparkasse fest­gelegten Verfügungs­rahmens.

Wo kann ich kontaktlos bezahlen?

Insgesamt sind schon rund 550.000 Bezahl­terminals girocard kontaktlos­fähig – das sind mehr als die Hälfte aller Terminals in Deutschland.

Bundes­weite girocard kontaktlos-Akzeptanten sind zum Beispiel: Aldi Nord, Aldi Süd, Lidl, REWE Gruppe (REWE-Märkte, Penny- und toom Baumarkt-Filialen), Kaufland, Netto, dm und Esso.

Mit allen seit Juli 2017 neu ausge­gebenen S-Kreditkarten können Sie auch kontakt­los bezahlen. Zahlreiche Geschäfte und Restaurants bieten die Möglich­keit der kontakt­losen Kartenzahlung an – dazu zählen Unternehmen wie ALDI Nord und ALDI Süd, Aral, CHRIST, DINEA, Douglas, GALERIA Kaufhof, HIT Supermärkte, HUSSEL Confiserien, Kaiser’s Tengelmann, Kamps Backstuben, Karstadt Warenhäuser/Karstadt sports, Kaufland, Lidl, Markant Tankstellen, pitstop, Relay Zeitschriften, Shell, Sportarena, Starbucks, Thalia, star und Westfalen Tank­stellen.

Ist bei Kontaktlos-Zahlungen der Datenschutz gewährleistet?

Ja. Ausführliche Informa­tionen zum Daten­schutz bei Kontaktlos-Zahlungen mit der Karte und dem Android-Smartphone finden Sie in den aktuellen Merk­blättern zum Daten­schutz.

Ist das kontaktlose Bezahlen sicher?

Ja, ist es.

  • Sie müssen Ihre Karte oder Ihr Android-Smartphone zum Bezahlen im Abstand von nur wenigen Zenti­metern an das Terminal halten. Versehen­tliches oder unbemerktes Bezahlen „im Vorbeigehen“ ist so nahezu unmöglich.
  • Das Kassen­personal muss jeden Bezahl­vorgang einzeln im Kassenterminal auslösen. Auch wenn Sie Ihre Karte oder Ihr Smartphone versehentlich längere Zeit an das Terminal halten, werden keines­falls zwei oder mehr Bezahl­vorgänge ausgelöst.
  • Das Terminal bricht den Bezahl­vorgang sofort ab, wenn Sie gleich­zeitig zwei Karten oder Smartphones mit kontakt­loser Bezahl­funktion an die Kontaktlos-Schnitt­stelle halten.
  • Sie geben die Karte beim kontakt­losen Bezahlen nicht mehr aus der Hand und haben damit die volle Kontrolle beim Bezahl­vorgang.
  • Beim Bezahlen mit dem Smartphone können Sie in der App „Mobiles Bezahlen“ Ihre Sicherheits­einstellungen individuell festlegen.
Alle anzeigen
Ihr nächster Schritt

Probieren Sie die Kontaktlos-Zahlverfahren Ihrer Sparkasse einfach aus. Falls Sie weitere Informationen benötigen, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Berater.

¹ Bei diesem Produkt handelt es sich auch im Folgenden um eine Debitkarte.

² Zur Sicherheit findet vereinzelt auch eine Abfrage der PIN bei Beträgen bis 25 Euro statt.

 Cookie Branding
i