Hauptnavigation
Überblick

Ihre Finanzen im Blick

  • Automatische Kontrolle von Konto­ständen und Umsätzen – auch zu Kredit- und Basis­karten – rund um die Uhr
  • Wecker für Wertpapier­order und Wert­entwicklungen rund um das Depot
  • Lassen Sie sich aktuell über in Anspruch genommene Frei­stellungs­beträge informieren
  • Praktische Benachrichtigung bei Geldeingang
  • Kombinieren Sie verschiedene Kontowecker für den persönlichen „Rundumblick“

Ein Wecker, drei Wege

Rund um die Uhr informiert – per SMS, E-Mail oder Push-Nachricht.

Alle Konten im Blick

Nutzen Sie eine, mehrere oder alle Weck­funktionen rund um das Giro­konto.

  • Kontostands­wecker
    Einmal täglich wird Ihnen die Höhe des Konto­stands mitgeteilt – allerdings nur dann, wenn sich der Konto­stand seit der letzten Nachricht verändert hat.
  • Umsatz­wecker
    Sie erfahren, wenn eine bestimmte Buchung erfolgt ist. Dabei können Sie Stich­worte einer Buchung oder eine Betrags­spanne für Umsätze als Kriterien festlegen.
  • Limit­wecker
    Sie erhalten eine Nachricht, wenn ein von Ihnen fest­gelegter Konto­stand über- oder unter­schritten wird.
  • Dispo­wecker
    Sie erhalten eine Nachricht, sobald Sie den Dispositions­kredit (eingeräumte Kontoüberziehung) in Anspruch nehmen.Gehalts­wecker: Sie werden informiert, wenn eine Buchung als Lohn-, Gehalts- oder Renten­zahlung eingeht.
  • Karten­wecker
    Sie empfangen eine Nachricht, wenn das Konto durch eine Zahlung der Sparkassen-Card (Debitkarte) belastet wird. Bei Zahlungen per Lastschrift­verfahren kann die Buchung allerdings mehrere Tage in Anspruch nehmen.
  • Überweisungs­wecker
    Sobald eine Überweisung getätigt wurde, werden Sie benachrichtigt.
  • Echtzeit-Überweisungs­wecker
    Sie werden informiert bei Eingang und erfolgreichem Versand einer Echtzeit-Überweisung oder wenn der Empfänger eine solche nicht entgegen­nehmen konnte.

Noch kein Online-Banking?

Um den Kontowecker nutzen zu können, ist es nötig, sich für das Online-Banking freischalten zu lassen. Dies können Sie online in wenigen Schritten tun.

Alle Depots im Blick

Nutzen Sie eine, mehrere oder alle Weck­funktionen rund um das Depot.

  • Order­wecker
    Dieser Wecker informiert Sie, sobald eine Ausführung, Teil­ausführung, Order­streichung oder -löschung zu einer Ihrer offenen Wert­papier­orders des ausgewählten Depots erfolgt ist.
  • Fälligkeiten­wecker
    Sie bekommen eine Nachricht, wenn Wert­papiere im ausgewählten Depot in Kürze fällig werden.
  • Depotwert­wecker
    Sie werden morgens über den Vortages­wert des ausgewählten Depots informiert.
  • Depotlimit­wecker
    Dieser Wecker informiert Sie morgens bei Über- oder Unterschreitung eines definierten Vortages­depot­wertes.
  • Kurslimit­wecker
    Sie bekommen morgens eine Nachricht, wenn der definierte Vortages­kurs zu einem Wert aus dem ausgewählten Depot über- oder unterschritten wurde.
Weitere Wecker

Nutzen Sie eine, mehrere oder alle Weck­funktionen zu Ihrer Kredit­karte oder Ihrer Person.

  • Kreditkartenwecker
    Dieser Wecker informiert Sie über erfolgreiche Autorisierungen zur aus­gewählten Kredit­karte.
  • Themenwecker
    Sie bekommen eine Nachricht zu personen­bezogenen Informationen zu aus­gewählten Themen, wie zum Beispiel die Inanspruchnahme von Frei­stellungs­aufträgen.
  • Budgetwecker
    Sie werden informiert, wenn ein Budget (eine Kategorie) die von Ihnen definierte Grenze erreicht.
FAQ

Fragen und Antworten rund um den Kontowecker

Was benötige ich, um den Kontowecker nutzen zu können?

Um den Kontowecker nutzen zu können, benötigen Sie ein freigeschaltetes Online-Banking. Im Online-Banking aktivieren Sie dann einfach die Wecker, die für Sie nützlich sind.

Die Freischaltung des Kontowecker erfolgt nach Bestätigung der Kenntnisnahme der Bedingungen zur Nutzung und die vorvertraglichen Informationen des Kontowecker.

Wo finde ich den Kontowecker in der Sparkassen-App?

Den Kontowecker finden Sie in der App unter "Profil" als dritten Punkt unter "Benach­richtigungen".

Wo finde ich den Kontowecker in der Internet-Filiale?

Per Klick auf den Button "Kontowecker stellen" kommen Sie automatisch ins Online-Banking. Alternativ melden Sie sich mit Ihren Zugangs­daten im Online-Banking an und wählen den Menüpunkt "Umsätze" aus. Danach klicken Sie auf den Reiter "Kontowecker".

Alle Kontakt­adressen für SMS, E-Mail oder Push-Nachricht können unter dem Menüpunkt "Service", Unterpunkt "Persönliche Einstellungen" und Auswahl von "Persönliche Daten" bearbeitet werden. Bei Anpassungen bestätigen Sie Ihre Angaben mit einer TAN.

Möchten Sie einen Kontowecker dauerhaft stilllegen, löschen Sie einfach den entsprechenden Wecker. Um einen Wecker vorüber­gehend zu deaktivieren, entfernen Sie einfach den Haken im Feld "Status". Bei Bedarf ändern Sie den Status wieder zurück in "aktiv".

Fragen und Antworten 

Wie kann ich einen Kontowecker einrichten?

Klicken Sie auf "Kontowecker einrichten" und Sie werden automatisch ins Online-Banking zur Freischaltung des Kontoweckers geleitet.

Welche Kontowecker gibt es?
  • Umsatzwecker
    Er beobachtet die Buchungen Ihres Kontos. Sie können eine Reihe von Suchkriterien angeben, wie zum Beispiel den Betrag oder ein Wort aus dem Verwendungszweck. Je mehr Kriterien Sie eingeben, desto "genauer" reagiert der Wecker.
    Beispiel: Sie lassen sich bei einer Buchung mit dem Suchwort "Kreditkarte" benachrichtigen. So wissen Sie immer, wie hoch Ihre Kreditkartenabrechnung ausgefallen ist.
  • Limitwecker/Dispowecker
    Er beobachtet den Kontostand Ihres Kontos und alarmiert Sie, wenn ein bestimmter Betrag über- oder unterschritten wird.
    Beispiel: Sie lassen sich immer dann benachrichtigen, wenn Ihr Kontostand unter 50 Euro rutscht. Oder stellen Sie sich einen Dispowecker, um sich informieren zu lassen, wenn Ihr Konto mal ins Minus gerät.
  • Gehaltswecker
    Er beobachtet Ihre Kontoumsätze und benachrichtigt Sie, wenn ein Lohn-, Gehalts- oder Renteneingang eingeht.
    Beispiel: Lassen Sie sich immer benachrichtigen, wenn Ihr Gehalt auf dem Konto eingeht.
  • Überweisungswecker
    Er beobachtet Ihr Konto und informiert Sie, wenn eine Überweisung von Ihrem Konto abgebucht wird.
    Beispiel: Lassen Sie sich bei Überweisungen größer als 1.000 Euro informieren.
  • Echtzeit-Überweisungswecker
    Er informiert Sie, wenn der Empfänger die Echtzeit-Überweisung nicht entgegen nehmen konnte oder wenn eine Gutschrift durch eine Echtzeit-Überweisung erfolgt.
  • Kartenwecker
    Er beobachtet Ihr Konto und informiert Sie, wenn eine Verfügung mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) (Bargeldauszahlung am Geldautomaten oder Bezahlvorgang im Ladengeschäft) Ihrem Konto belastet wird.
    Beispiel: Lassen Sie sich informieren, wenn eine größere Summe mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) bezahlt wird.


Kreditkartenwecker

 

  • Sie möchten wissen, was mit Ihrer Kreditkarte bezahlt wurde? Der Wecker informiert Sie über Umsätze Ihrer Kreditkarte.
     

Depotwecker
 

  • Orderwecker
    Er beobachtet Ihr Wertpapierdepot, ob z.B. eine Order ausgeführt oder gestrichen wird.
    Beispiel: Sie wollen genau wissen, wann eine bestimmte Order ausgeführt wird.
  • Fälligkeitenwecker
    Er beobachtet Ihr Wertpapierdepot, ob ein festverzinsliches Wertpapier fällig wird.
    Beispiel: 14 Tage vor einer Fälligkeit erhalten Sie eine Nachricht.

 

Warum habe ich keine Benachrichtigungen zu meinem Kontowecker erhalten?

Mögliche Ursachen hierfür können beispielsweise sein:

  • Der Kontowecker wurde deaktiviert.
    Setzen Sie auf der Wecker-Übersichtsseite bei der gewünschten Regel den Haken bei "aktiv".
  • Die Kontowecker-Regel wurde nicht erfüllt.
    Je mehr Kriterien Sie bei einer Regel gleichzeitig definieren (z.B. beim Umsatzwecker sowohl eine Summe als auch einen bestimmten Verwendungszweck), desto eher kann es sein, dass diese Regel nicht zutrifft, da zum Auslösen des Kontoweckers alle gesetzten Kriterien gleichzeitig zutreffen müssen.
  • Ihre Verfügungsberechtigung zum Konto ist erloschen.
    Vor jedem Versand einer Benachrichtigung wird ihre Verfügungsberechtigung zu dem Konto geprüft, auf das sich der Kontowecker bezieht.
  • Sie haben Ihr Smartphone gewechselt und nutzen die Benachrichtigung per Sparkassen-App.
    Dann ist es erforderlich, Ihren Kontowecker anzupassen und unter "Benachrichtigung an" Ihr neues Smartphone/Tablet auszuwählen. Ihre Adresse für Ihr altes Smartphone / Tablet können Sie einfach in Ihren Kontaktdaten löschen.
Wie deaktiviere ich meinen Kontowecker vorübergehend oder lösche ihn?

Möchten Sie einen Kontowecker dauerhaft stilllegen, löschen Sie den entsprechenden Kontowecker.

Möchten Sie den Kontowecker lediglich vorübergehend deaktivieren, entfernen Sie beim jeweiligen Wecker einfach den Haken im Feld "Status aktiv". Bei Bedarf ändern Sie den Status wieder zurück.

Wie ändere ich meine Adresse für die Kontowecker-Benachrichtigung?

Ihre E-Mail-Adresse oder Handynummer können Sie im Online-Banking unter "Service" - "Kontaktdaten" einsehen und ändern.

Die Push-Adresse für Ihr Smartphone / Tablet wird automatisch angelegt, wenn Sie die Sparkassen-App nutzen.

Löschen Sie eine Benachrichtigungs-Adresse, wird der Kontowecker automatisch inaktiv. Ändern Sie eine bestehende Benachrichtigungs-Adresse, wird der Kontowecker automatisch umgestellt.

Wollen Sie lieber über Ihre Sparkassen-App geweckt werden? Ändern Sie einfach Ihre Einstellung zum Kontowecker.

Konditionen 

Benachrichtigung per Push-Nachricht                                       kostenfrei 
Benachrichtigung per E-Mail    kostenfrei 
Benachrichtigung per SMS   0,15 Euro pro Nachricht (kostenfrei im Girokontomodell "Premium") 
 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Für die Dauer Ihres jetzigen Besuchs dieser Website werden keine weiteren Cookies gesetzt, wenn Sie das Banner oben rechts über „X“ schließen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer "Erklärung zum Datenschutz". Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.

i